CBD: Ein Wundermittel bei Schmerzen, Schlaflosigkeit oder Depression? | Dr. Wimmer | NDR



CBD-Öle, CBD-Cremes, CBD-Kapseln – im Internet gibt es einen richtigen Hype um CBD-Produkte. Sie sollen bei Kopfschmerzen …

44 Comments

  1. Ich brauchte CBD für Schmerzen, und anderen körperlichen Symthome. In 3 Wochen ein Fläschchen für ca. 80 Euro mit gar keiner Wirkung. Und was macht man, wenn man monatelang keine positive Wirkung hat? Man hackt es als etwas ab, das nur überteuert ist…Hände weg!!!

  2. Ich hab es über einen längeren Zeitraum regelmäßig genommen (6 fläschchen) und keinen Effekt gespürt. Außer im Geldbeutel.
    Letztes Jahr hab ich dann alle zusatzprodukte, ergänzungsmittel samt Homöopathie, bachblüten,
    Schüßler in zwei Müllsäcke gepackt und fachgerecht entsorgt. Ich achte jetzt auf meine Ernährung, fühl mich wohl und bin immun bei jedem Hype und der Werbung für „das ultimative“ Medikament bzw. Nahrungsergänzungsmittel. Fühlt sich super an. ——
    Nach 3 angesagten Heilpraktikern, die ich nacheinander über Jahre konsultierte – ohne den kleinsten Erfolg – hab ich mich auch davon befreit und es geht mir besser!

  3. Man könnte nach Ansicht des Videos den Eindruck bekommen…….gesponsert von Big Pharma.
    Nur weil es noch nicht zugelassen ist, bedeutet es NICHT dass es wirkungslos ist.
    Wie kommt es dann, dass viele Menschen durch Einnahme eines guten CBD Öls Linderung ihrer Beschwerden erfahren? Und das ohne Nebenwirkungen.
    Der Satz….besser mal zum Arzt des Vertrauens zu gehen…..naja lassen wir das.
    Wenn ich dort mit Symptomen Schmerz, Depression, Angst, etc. vorstellig werde, geht es keine 5 Minuten und schon hab ich ein Rezept über ein Antidepressivum in der Hand.
    Über Nebenwirkungen, Wechselwirkungen werden üblicherweise nicht viel Worte verloren. Komischerweise interessiert das groß niemanden mehr, wenn man durch ein zugelassenes Medikament Schaden nimmt.
    Dabei sterben pro Jahr in Deutschland zig tausend Menschen durch Nebenwirkungen und Wechselwirkungen durch Medikamente. Ich möchte Medikamente nicht generell verteufeln, aber sie werden viel zu schnell und oft ohne Bedacht verschrieben. Zulassung ok, wird schon nix passieren. Pustekuchen!

  4. Naja, das Video ist nicht sehr hilfreich. Das ist hier kein Jurakanal, demnach ist all dieser Zulassungsquatsch nicht relevant und dass man nicht weiß, was das Zeug eigentlich macht halte ich auch für etwas gewagt… klar, vielleicht kennt man noch nicht eventuelle Langzeitfolgen, aber dass es gegen schwere Schmerzen hilft ist ganz offensichtlich, dafür braucht man keine großartigen Studien…

  5. Ich nehme seit ca. 3 Jahren 10% CBD Öl. Ich habe Arthrose im Daumengelenk und es hilft super, keine Schmerzen, ich kann den Daum normal bewegen. Eine Daumenorthese hatte die Schmerzen sogar verschlimmert. Ich möchte auf mein CBD Öl nicht mehr verzichten.

  6. Danke Herr Doktor Wimmer das war wieder ein tolles Video 😍😍 ich habe eine Frage vielleicht können Sie mir da einen Tipp geben … ich ernähre mich gesund versuche sehr auf Zucker zu verzichten das gelingt mir im Alltag sehr gut … aber wenn ich mal auf einem Geburtstag bin dann esse ich auch mal ein Stück Kuchen… und jetzt kommt es… für die nächsten 3 Tage ca. verlangt mein Körper den Zucker (mehr zu essen ) versuche es dann zu unterdrücken …. haben sie ein Tipp was ich tun kann das der Körper nicht so sehr danach verlangt ?

    Viele Dank

  7. Meine Güte man kann es auch wieder maßlos übertreiben. Man hätte ruhig ein wenig sachlicher berichten können und nicht alles negative über den haufen scheren. Nebenwirkungen gibt es IMMER UND ÜBERALL. Und ganz ehrlich wenn ich zum Arzt gehe und der mal 5min für mich Zeit hat kann der mich auch nicht exakt beraten. Dann ist fast schon besser wenn ich mich selbst informiere.
    Ich möchte hier mit auf keinen fall sagen dass das immer das richtige ist meistens ist es sicherlich besser zum arzt zu gehen. Dennoch: hier wurde alles über einen kamm geschert und nicht EINMAL auf deren Vorteile eingegangen. Ein komplett subjektiver Beitrag. Schlechtes Video

  8. Wer heilt hat recht👍. Was ihr Ärzte so hin und wieder verschreibt bekommt auch nicht jedem. Im Gegenteil es hat schon manchem Patienten das Leben gekostet.

  9. Sowas kann tatsächlich nur von einem Schulmediziner kommen….!!!
    Hanf gehörten zu den ältesten Kulturpflanzen .
    Aus Erfahrung kann ich sagen CBD Tropfen helfen gegen Schmerzen und zum schlafen.
    Aus dem fortschrittlichen Land Israel gibt es Dokus über Schmerz Patienten bei denen (nach ärztliche Absprache) tatsächlich nur noch Hanf( zum rauchen) oder THC Tropfen hilft!!
    Das es jetzt auch in Deutschland rezeptpflichtig!! gibt.
    Dass der Schulmedizin natürlich nicht gefällt!!!!

    Wenn man Das CBD Öl gezielt tropfenweise einnimmt ( und das macht man bei den ausgesprochenen teuren Preisen ,freiwillig) kann bei Überdosierung ich kenne …Übelkeit aufdrehten .
    Jeder sollte seine Dosierung und % Stärke selber herausfinden.
    Es gibt vertrauenswürdige tolle Internet Seiten wo es Außer Mikronährstoffe und Mineralstoffe auch CBD Öl gibt( Sunday Natural)
    Eine tolle Alternative zu der Nebenwirkung reichen Schulmedizin!!!

  10. Bin kein Fan von CBD, hatte mir aber bei eurem Beitrag mehr tatsächliche Infos gewünscht.
    Funfact: euer SpringerLink ist schon nicht mehr aktuell… :/
    Hätte gern mehr fundierte Quellen.

  11. Neueste Erkenntnisse zeigen, bestimmte Cannabinoide kombiniert (Cannabigerol -CBG und CBD) erzeugen THC, ausserdem werden immer mehr Produkte "gepimpt" mit Isolaten, kein guter Trend… Aber Grundsätzlich sage ich auch, ein vernünftiges CBD Produkt kann vielen Menschen oder auch Tieren bei einfachen Beschwerden helfen, für solche sollte es auch vorgestern Zulassungen geben… Verdammte Stigmatisierung , verhindert richtige Forschung. Cannabis hilft auch bei Demenz und Gehirnleistung zu steigern, vorausgesetzt es wird richtig benutzt und nicht Missbraucht! Ich stelle das jedeen verdammten Tag unter Beweis, denn ich bekomme im Monat als Schmerztherapie 65g, stark THC haltiges Cannabis auf Rezept, mit Kostenübernahme von der Krankenkasse ! Wie wäre es mal it Interviews ?

  12. on point 😎🤘
    Der Hype um CBD Produkte ist nach meiner Ansicht blanke Geldmache.
    So a la Globuli 🙈

    Kennt Ihr eigentlich die Doku von Simplicissimus bzgl. Drogen?
    War noch zu Funk Zeiten des Kanals, also mit ÖR in Coop.
    Kann ich wärmstens empfehlen 🤘

  13. Also ganz ehrlich, für mich persönlich ist die Wirkung von CBD durch eigene Erfahrungen erwiesen!
    Unser Hund leidet unter Epilepsie und wenn er einen Anfall hat, bekommt er CBD Öl speziell für Hunde und sein Anfall ist innerhalb von Sekunden Geschichte! Bevor wir das Öl hatten, war es wesentlich schlimmer und die Anfälle dauerten ein paar Minuten. Da sie nicht wirklich häufig auftreten, hat unser Tierarzt von einer medikamentösen Behandlung erstmal abgeraten und stattdessen CBD empfohlen. Und wir sind dankbar dafür!

    Die 2. Erfahrung machen wir mit unserem 15 Jahre alten Kater. Vor 4 Monaten mussten wir zum Tierarzt, weil es ihm sauschlecht ging. Per Ultraschall der inneren Organe wurde ein 4 cm großes Leberkarzinom gefunden. Der Tierarzt machte uns keine großen Hoffnungen, da er schon eine leichte Leberblutung hatte. Wir sollten uns drauf einstellen, das wir ihn vielleicht noch 1 Woche bei uns haben und er dann stirbt, oder sogar viel früher. Dank Entzündunghemmer, Fiebersenker und Schmerzmittel erholte er sich etwas und wir beschlossen, auch ihm CBD Öl zu geben. Also kauften wir sofort welches speziell für Katzen (das für Katzen darf keine Terpene enthalten!)
    Mittlerweile sind seit seiner Diagnose 4!!!!! Monate vergangen und es geht ihm prächtig, wir genießen jede Sekunde mit ihm und sind so dankbar, das es ihm wieder gut geht, auch wenn es nicht für die Ewigkeit sein wird!

    Also jetzt soll mir nochmal einer sagen, das CBD Öl kein "Wundermittel" ist! Okay, als Wundermittel würde ich es nicht gerade bezeichnen, dennoch verschafft es uns "kleine Wunder"! ❤❤❤

  14. Mir hatte hochdosiertes CBD-Isolat, 800mg und mehr pro 24h, Juli & August 2019 geholfen, ohne das schwerst abhängig machendes Neuroleptikum Aripiprazol klarzukommen, welches ich schon seit 2005 nehme. Leider bin ich dann zwar doch nicht mehr vom Aripiprazol losgekommen, aber eine antipsychotische Wirkung kann ich dem CBD trotzdem nicht absprechen, denn bei vorhergehenden Aripiprazol-Ausschleichversuchen, hatte mich der Rebound Effekt des Neuroleptikaentzuges doch immer schon bei geringfügen Reduzierungen viel schneller zerbröselt, nach 2 oder 4 Wochen Teilreduzierung. Dafür bin ich Warzen losgeworden. Das liegt an der antiviralen Wirkung des Hanfes. Die kohlensauren, hitzeinstabililen, nicht psychoaktiven Vorstufen der Phytocannabinoide CBG, CBD & THC, nämlich CBGa, CBDa & THCa helfen ja auch gegen Coronaviren. Studien dazu können z.B. mit Google gefunden werden.

  15. Ich nehme CBD auch gerne zum Einschlafen und leichten Kopfschmerzen. Man sollte nur ein bis zwei Tropfen für zwei Minuten unter die Zunge geben , dann verteilt sich das auf die Schleimhäute, Rest runterschlucken. Ja, schmeckt sehr gern. Hat keine Nebenwirkungen, wenn man nicht überdosiert. Bitte nicht verteufeln. 💜🌱

  16. Bei mir hat es auch nicht geholfen, habe die dreifache Dosis genommen…bin mir sicher, dass es bei vielen Einbildung ist, dass es ihnen hilft. Danke für diesen sehr interessanten Beitrag

  17. Ich habe CBD Öl ca 2 Jahre täglich genommen und bin dankbar das es das gibt .Ich hatte Jahre lang Nerven Schmerzen wegen Gürtelrose und mein Arzt konnte mir nicht helfen ich habe nur Tabletten verschrieben bekommen die ich nicht vertragen habe. Was hatte ich zu verlieren bin über 70 Jahre und habe nach jedem Strohhalm gegriffen. Bei der Schmerztherapie hätte ich es bekommen können aber hätte so viel dazubezahlen müssen wie ein Fläschchen kostet und die Ärztin ein Haufen Schreibkram dazu.Ich hatte von dem CBD Öl keiner leih Nebenwirkungen bemerkt Bin nun 77 und mir geht es gut und hoffe es bleibt so und wenn habe ich immer meine Tropfen im Schrank
    Ich teile also nicht die Meinung von Dr.Wimmer obwohl ich finde er erklärt alles sehr gut

  18. Ganz tolles Video!
    Man sollte auch immer unbedingt bedenken, dass CBD im Reisegepäck in gewissen Staaten schon zu drakonischen Strafen geführt hat.

  19. Also das ist echt ein Beitrag, wo ich widersprechen muss und mich dem Rest nur anschließen kann..

    CBD Produkte können echt als gute Alternativmedizin dienen…

    Ich nehme leichte CBD Pillen gegen die üblichen "Wetter-Kopfschmerzen"…
    Diese haben für mich vor Jahren den üblichen Chemie-Sch*** aus der Apotheke ersetzt und kann damit nebenwirkungsfreie Präparate einnehmen, die mir wieder eine Teilhabe am Leben gewährleisten…

  20. Müsste man diese ganzen Nebenwirkungen wie Durchfall etc dann nicht auch beim Konsum von normalem Cannabis bekommen ? Ist ja auch nix anderes drin als unter anderem CBD.
    Viel wahrscheinlicher ist einfach, dass das Medikament an sich für diese Nebenwirkungen verantwortlich ist und nicht das CBD. Sollte man schon differenziert betrachten, auch in einem CBD Kritikvideo.

  21. es wird ja nur untersucht wie es wirkt, dass es bei vielen Beschwerden wirkt sollte mittlerweile klar sein. Ich finde dieses Video nicht sehr Objektiv. Gibt genug Produkte (weiß nicht ob in Deutschland) die ausdrücklich zum Verzehr geeignet sind. Mir hat es sehr bei einer Entzündung im Schultergelenk sehr geholfen was keine anderen Medikamente die verschrieben wurden geschafft haben (ohne Nebenwirkungen)

  22. Ich wende kein CBD-Öl an, aber ich finde es sehr schade, dass es Ihnen nicht um gute Info geht, sondern dass Sie das Produkt von vorne herein lächerlich machen, bitte beim nächsten Beitrag wieder anders, lieber Dr. Wimmer.

  23. Ich habe CBT im Rahmen einer Schmerztheraphie bekommen. Ein Mini-Fläschchen hat rund 400 € gekostet (Kostenübernahme durch die Krankenkasse) und hat bei mir keinerlei Wirkung gehabt.
    Null Komma Null.

  24. In der Schmerztherapie und bei neurologischen Erkrankungen werden, mit Ausnahmegenehmigung, schon heute Medikamente mit Cannabis verwendet und daß sogar auf Kassenrezept. Diesen Menschen hilft es sehr gut.
    Warum wird es von ihnen nicht erwähnt und thematisiert?

  25. Ich kann nur widersprechen (hab klusterkopfschmerzen) und jedes mal wenn ich ein cbd Produkt zu mir nehme wirkt es wie es soll habe keinerlei Nebenwirkungen und mir geht es dann wieder gut… sie sagen es ja auch schon es gibt keine Kontrolle und das ist meines erachtens das Problem man weiß nicht wo es herkommt oder was es ist, kann ja halt auch irgendwas chemisch zusammen gemischtes sein was so verkauft wird aber ohne Kontrolle wird man da nicht hinterher kommen!!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*